Reportage Verpflegungs-Management Aufbaunahrung

Thema: Aufbaunahrung

Erschienen im:

verpflegungs-management

Hintergrund: „Im Pflegeheim Haus Wartenberg soll den Bewohner durch weitreichende Betreuung und individuelle Hilfestellungen ein Maximum an Lebensfreue gewährleistet werden. Einen wesentlichen Teil hierzu trägt die Speisenversorgung bei, die in den Händen von Küchenleiter Andreas Lorbeck und seinem Team liegt.“

Zitate und Auszüge aus dem Artikel:

Unter der Überschrift: „Die Nährstoffe müssen stimmen“ ist folgendes zu lesen:

presse01„… Es ist also unabdingbar, selbst zubereitete Speisen mit einer Aufbaunahrung zu ergänzen. Im Haus Wartenberg kommt hierfür die Aufbaunahrung mit Isomaltulose von JoNova zum Einsatz. Es handelt sich dabei um ein leicht verdauliches, hochkalorisches, geschmacksneutrales und wasserlösliches Basispulver, das sich zur Anreicherung selbst zubereiteter Speisen und Getränke eignet, vor allem für die Anreicherung pürierter und passierter Mahlzeiten mit vielen wichtigen Nährstoffen … Seitdem wir die JoNova Aufbaunahrung mit Isomaltulose verwenden, erhalten wir ganz hervorragende Rückmeldungen im Haus. Vorher hatten wir eine Aufbaunahrung mit Maltodextrin. Diese wurde aber von vielen unserer Bewohner nicht vertragen. Die Akzeptanz bei den Bewohnern ist sehr hoch und das Produkt wird gut vertragen. Die Leute machen wieder Fortschritte und wir haben hier wirklich messbare Ergebnisse.“

Langsamer Energiezufuhr

presse02„Die Energiezufuhr durch die Aufbaunahrung mit Isomaltulose erfolgt wesentlich langsamer als mit der schnell resorbierbaren Kohlenhydratquelle Maltodoxtrin. Sie hält dadurch länger an und sorgt für deutlich geringere Blutzuckerschwankungen. Ein großer Vorteil sei auch die leichte Anwendung der Aufbaunahrung, betont der Küchenleiter. Diese sei so einfach, dass sie auch problemlos dezentral auf den einzelnen Stationen erfolgen kann.

Pro Speisenportion werden zwei Esslöffel Pulver empfohlen. Mit neun Kilokalorien pro Gramm Pulver kommt da schon einiges zusammen. Und vor allem: Das Produkt ist absolut geschmacksneutral. Aufbaunahrung bekommen aber nicht nur Bewohner mit Kau- und Schluckbeschwerden: auch Personen mit einer Mangelernährung werden damit zusätzlich versorgt.

Im Bereich der passierten Kost wurden in jüngster Zeit also mehrere Umstellungen vorzogen, die sich gemeinsam positiv auf das Essverhalten und dadurch auch auf die Gesundheit der Bewohner ausgewirkt haben: die Verwendung von Texturas, der Einsatz von Silikonformen und die Verwendung der Aufbaunahrung mit Isomaltulose. „Das hatten wir in der Form vorher nicht“ freut sich Andreas Lorbeck, „das ganze Paket zusammen ist einfach perfekt.“

Hier können Sie den kompletten Artikel runterladen und lesen:

[gview file=“http://jonova.de/Download/Verpflegungs-Management_Aufbaunahrung.pdf“ height=“1000px“ width=“700px“]

Veröffentlicht von

jonova.de

Jo NOVA wurde bereits 2009 von Reinhard Jokschas als Einzelunternehmen gegründet. Zuvor war Reinhard Jokschas über 20 Jahre als Vertriebsrepräsentant für einen der größten Hersteller enteraler Ernährung tätig. Jetzt sind wir die Jo NOVA GmbH mit Sitz in Ludwigsburg und DER SPEZIALIST für Zusatzernährung aller Art.

Schreibe einen Kommentar